BURNING NEWS: Platz zwei und vier in der Königsdisziplin

BURNING NEWS: Hinter dem Olympiafünften André Link wurde Michi, der im Vorkampf mit 1169 Ringen Bester war, zweiter bei den deutschen Meisterschaften in der Königsdisziplin 3×40.

Maxi musste sich mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. Dabei sah es für ihn im Finale nach dem zweiten Anschlag „liegend“ vielversprechen aus. Doch Maxi patzte in seinem sonst so starken Stehendanschlag und musste bei den letzten Schüssen den stark auftrumpfenden Mario Nittel an sich vorbeiziehen lassen. Schalli verpasste das Finale um einen Ring. 

Andi blieb heute deutlich unter seinen Möglichkeiten.

Morgen gilt es auf ein Neues – der KK-Liegendkampf steht auf dem Programm…

BURNING NEWS: Burner überzeugten bei DSB-Rangliste

BURNING NEWS: Bei der DSB-Rangliste überzeugten die Burner in eindrucksvoller Manier. Im ersten Programm KK-3×40 erzielte Andi überragende 1178 Ringe. Maxi beherrschte über beide Programmemit mit sehr guten 1176 und 1174 Ringen die Konkurrenz. Und mit dem Luftgewehr markierte Maxi mit sehr guten 628,7 die Höchstmarke dieser Rangliste.

Michi verteidigte mit 1173 und 1167 Ringen souverän seinen zweiten Platz in der Gesamtrangliste (siehe auch www.bssb/Sport/Kader/Gewehr/2016/Ranglisten).

BURNING-NEWS: Deutsche Polizeimeisterschaft 2017

BURNING-NEWS: 

Während Michael Janker und Maxi Dallinger in Baku mit dem Wind gekämpft haben, sind Nicolas Schallenberger und Andreas Geuther in Frankfurt an der Oder, um sich bei den Deutschen Polizeimeisterschaften mit Kollegen zu messen. 

Der Wettkampftag hat mit KK-Liegend begonnen. Man merkte sofort, das der Stand seine kleinen Tücken hatte. Schalli und Andi hatten Schwierigkeiten in das Match zu kommen. Am Ende konnten sie sich für das Finale gerade noch so qualifizieren. 

Hier hat sich Schalli ein spannendes Match mit dem Nationalmannschaftskollegen Christian Butz ein Kopf an Kopf Rennen geliefert. Am Ende erreichte er einen tollen 2. Platz. Andi hatte in diesem Finale nur eine Statistenrolle und musste als 8. das Finale verlassen.

Am Nachmittag fand dann der Luftgewehrwettkampf statt. Hier konnten sich alle drei bayrischen Schützen souverän  für das Finale qualifizieren. Auch hier war bis zum Schluss Spannung im Finale. Andi musste sich mit dem undankbaren 4. Platz begnügen. Schalli hatte sich bereits nach 10 Schuss die Führung erkämpft und diese bis zum Schluss verteidigt. Er siegte vor Christian Butz und Stephan Schmatz. 


Morgen heißt es dann bereits um 07:30  Start für den 3×40 Wettkampf wo nochmal alles gegeben wird! 

BURNING NEWS: Mannschaftbronze im „Windkanal“

BURNING NEWS: Es war in der Tat ein hartes Match. Es gab kaum Phasen, in denen der Wind nicht auf den Körper „gedrückt“ hat. Unsere Männer schlugen sich wacker und wurden mit der Bronzemedaille belohnt. Maxi, der am Ende „platt“ war, hätte als einzige Deutscher noch eine Finalpatz-Chance gehabt. Dennoch gebührt beiden Burnern höchstes Lob und Respekt für ihre kämpferische Leistung!